Skip to content
Risto Niemi
Written by Risto Niemi

Vielleicht kennen Sie das. Ein weiterer Tag beginnt mit Ärger, weil einige Maschinenbediener erkrankt sind und der Produktionsleiter Ersatz finden muss. Andere Probleme in diesem Zusammenhang beginnen dann, sich weiter zu entwickeln, denn gutes Personal zu halten, ist nicht einfach, geschweige denn, es zu finden. Und zu allem Überfluss verursachen dann auch noch neun vertikale Drei-Achs-Bearbeitungszentren aufgrund eingeschränkter Kapazitäten und unvorhergesehener Stillstände zusätzliche Probleme. Dass Kunden allem Ärger zum Trotz kostengünstigere Produkte nachfragen, sorgt dann auch nicht gerade für bessere Stimmung.

Was tun? Eines Tages erhält der Produktionsleiter zwar die Gelegenheit, die Fertigung weiterzuentwickeln, ist davon aber zunächst nicht sonderlich begeistert. Ihm fehlt einfach die Zeit, sich intensiver mit diesem Thema zu befassen. Und irgendwann verwirft er die dahingehenden Überlegungen. Schließlich ist er als leitender Mitarbeiter mit der Personalführung und der Verantwortung für die laufende Produktion voll ausgelastet.

Doch mit steigender Frustration wächst auch die Bereitschaft, sich ernsthaft mit der Optimierung seiner Fertigung auseinanderzusetzen. Hierbei stößt er auf eine interessante Präsentation zum Thema „Einfach automatisieren“ und ein Angebot, in dem behauptet wird, dass ein vierachsiges Bearbeitungszentrum inklusive Palettenwechsler und Palettensystem nicht nur die Produktionskapazitäten steigert, sondern auch die Personalressourcen schont. Nach einigen Überlegungen und intensiveren Gesprächen mit dem Automatisierungsanbieter, entschließt sich der Produktionsleiter gemeinsam mit dem Management, sich auf das „Wagnis“ Automation einzulassen.

Und er wird nicht enttäuscht! Die Investition macht sich bereits unmittelbar nach dem Produktionsanlauf bezahlt. Es liegt auf der Hand: Eine höhere Produktionskapazität ist der Schlüssel zu einer besseren Rendite. Der Produktionsleiter erhält die Genehmigung für Reinvestitionen in eine Erweiterung des Palettensystems und eine weitere vierachsige Werkzeugmaschine. Das Ergebnis ist schier unglaublich.

pre automation story

Dank Automation sind die Fertigungskapazitäten der zwei Vier-Achs-Bearbeitungszentren um ein Vielfaches höher, als der ursprünglichen neun vertikalen BAZ, sodass das Unternehmen inzwischen 70% weniger Bedienpersonal benötigt. Das schont nicht nur die bestehenden Personalressourcen, sondern reduziert auch erheblich die Kosten. Nun kann das Unternehmen auf die Nachfrage des Marktes nach einer Fertigung mit einem hohen Produktmix bei gleichzeitig geringen Stückzahlen pro Auftrag mit gleichsam wettbewerbsfähigen wie profitablen Preisen reagieren.

Diese Geschichte beruht auf einer Reihe von Fällen, die unsere Partner und auch wir tatsächlich erlebt haben. Automation ist erstaunlich einfach und kann Ihnen vielfältige Potenziale für höhere  Renditen bieten, wenn Sie ihr nur eine Chance geben. Die einfachste Lösung von Fastems ist beispielsweise eine Kombination aus MMS, flexiblem Palettencontainer (FPC) und Bearbeitungszentrum mit Palettenwechsler. Es kann so einfach sein! Vorausgesetzt, Sie sind bereit, einmal den gesamten Fertigungsprozess und die künftigen Anforderungen zu überdenken.

Verwandte Beiträge: